Die Regale sind voller Biowaren. Ein voller Erfolg - Deutschland wieder mal als Vorreiter für die ganze Öko-Welt? Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion 

Brotzeit vom 27. Juli 2019

Viele Landwirte stehen inzwischen mit dem Rücken zur Wand. Seit ihre Funktionäre die Parole ausgegeben haben, die Konventionellen sollten Bio als ebenbürtig betrachten, geht’s mit dem guten Ruf der konventionellen Bauern bergab. Nichts gegen ein respektvolles Miteinander. Aber davon kann keine Rede sein: Bio lebt auf Kosten der Kollegen.

Immer mehr Bürger glauben inzwischen, die Biobauern seien die anständigeren, die klügeren, sie würden ohne Pestizide, ohne Kunstdünger, im Einklang mit der Natur ihre Ernten einfahren, während die anderen Raubbau betreiben, das Klima mit giftigen Gasen anheizen, das Trinkwasser verseuchen und nun sollen...

Den vollständigen Text einschließlich der Quellenangaben finden Sie im exclusiven Mitgliederbereich. Dort ist auch das Archiv der Beiträge von "Mahlzeit" und "Brotzeit" verfügbar.

 

Warum sind wir auf Geschmacksverstärker geprägt?

Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.


TonMP3 Download:
rechte Maustaste

Hilfreich oder gefährlich?

Warum es viele Gründe für den Einsatz von Phagen in der Lebensmittelproduktion gibt. Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.


TonMP3 Download:
rechte Maustaste

Endlich: natürlich detoxen! Funktioniert das? Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion 

Brotzeit vom 13. Juli 2019

In Afrika stießen Wiener Ethnomediziner auf eine für sie unerwartete kulinarische Tradition. Dort, auf dem Schwarzen Kontinent würde die Damenwelt, vor allem während der Schwangerschaft, begeistert eine Art „Sandkuchen“ naschen. Eine gewisse Ähnlichkeit mit jener Spezialität, die wir als Kinder mit unseren Förmchen im Sandkasten hergestellt hatten, lässt sich nicht leugnen. In Afrika jedenfalls gibt es ein breites Angebot an lecker Erdgebäcken. Der Rohstoff kommt aus Steinbrüchen, Lehmgruben und Termitenhügeln. Ein Teil der Erdkuchen und Lehmhäufchen wird gebacken, der andere roh verzehrt.

Weil viele Afrikanerinnen...

Den vollständigen Text einschließlich der Quellenangaben finden Sie im exclusiven Mitgliederbereich. Dort ist auch das Archiv der Beiträge von "Mahlzeit" und "Brotzeit" verfügbar.

 

"Ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern"

Haben die im Hefeextrakt "natürlich" enthaltenen Geschmacksverstärker Vorteile? Sind sie etwa "gesünder"? Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.


TonMP3 Download:
rechte Maustaste