Von blauen Tellern sollst Du essen? Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion      

Brotzeit vom 26. Oktober 2018

Soeben verlor einer der populärsten Ernährungsprofessoren seinen Lehrstuhl wegen Betrugs. Brian Wansink aus Harvard, Ernährungspsychologe, hat eine große Zahl an Studien gefälscht. Er bestreitet zwar, betrogen zu haben, doch allein seine Pizzastudie brachte es auf rund 150 statistische Schummeleien. Das ist schon ziemlich starker Tobak.

Wansink musste bereits letztes Jahr eine Reihe von Studien widerrufen, doch damals interessierte das bei uns kaum jemanden. Dabei war...

Den vollständigen Text einschließlich der Quellenangaben finden Sie im exclusiven Mitgliederbereich. Dort ist auch das Archiv der Beiträge von "Mahlzeit" und "Brotzeit" verfügbar.

 

"Prädikat besonders wertvoller" Betrug durch Weltverbesserer. Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion      

Brotzeit vom 12. Oktober 2018

Vor einigen Jahren erregte ein amerikanischer Dokumentarfilmer namens Morgan Spurlock großes Aufsehen. Vier Wochen lang hatte er sich vor laufender Kamera die Produkte von McDonalds bis zum Erbrechen reingequält, - mit dramatischen Folgen für seinen Körper.

In seinem Film "Super Size Me" nahm er dabei gut 11 Kilo zu, wurde impotent, erlitt einen Leberschaden und sein Cholesterin...

Den vollständigen Text einschließlich der Quellenangaben finden Sie im exclusiven Mitgliederbereich. Dort ist auch das Archiv der Beiträge von "Mahlzeit" und "Brotzeit" verfügbar.

 

Moderne Unterhaltungsgeräte werden immer sicherer, oder? Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion      

Brotzeit vom 28. September 2018

Unser Augenlicht ist in Gefahr! Bei Kindern, so war zu lesen, drohe eine Welle der Kurzsichtigkeit als Folge von Computer und Smartphones. Die Älteren unter uns sind in Sorge, wenn sie das Nachlassen ihrer Sehkraft bemerken. Angst öffnet bekanntlich die Geldbörsen. Teure Nahrungsergänzungen sollen die Augen der Jungen schützen und den trüben Blick der Greise wieder frisch erstrahlen lassen.

Im Angebot befindet sich so ziemlich alles an Supplementen, was sich bisher bei zahllosen Krankheiten als...

Den vollständigen Text einschließlich der Quellenangaben finden Sie im exclusiven Mitgliederbereich. Dort ist auch das Archiv der Beiträge von "Mahlzeit" und "Brotzeit" verfügbar.

 

Unsere Tierschutzorganisationen mit ihren hohen Spendeneinkünften haben doch schon eine Menge für das Tierwohl erreicht, denn viel hilft viel? Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion      

Brotzeit vom 14. September 2018

Es ist an der Zeit über eine Frau zu sprechen, die Großartiges für die Verbraucher geleistet hat, aber hierzulande beinahe unbekannt geblieben ist: Miss Temple Grandin, die einflussreichste, die erfahrenste Tierschützerin der Welt.

Wer das Wort „Tierschutz“ nicht mehr hören kann, weil unsere Tierschützer eine Welt ohne Nutztiere anstreben, kann beruhigt sein. Temple Grandin ist das genaue Gegenteil: Sie arbeitet für ein „lebenswertes Leben“ des lieben Viehs. „Als ich als Kind mit meinen Welpen spielte“, sagte sie einmal, „wollte ich den Tieren helfen“, gerade so wie viele andere Mädchen auch. Doch dazu...

Den vollständigen Text einschließlich der Quellenangaben finden Sie im exclusiven Mitgliederbereich. Dort ist auch das Archiv der Beiträge von "Mahlzeit" und "Brotzeit" verfügbar.

 

Umweltschutz gegen Menschenschutz? Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion      

Brotzeit vom 31. August 2018

Der Kolonialismus lebt: Unsere Umweltschützer sollen Millionen afrikanischer Kinder auf dem Gewissen haben, und zwar durch ihre Forderung nach einem weltweiten Verbot von DDT. Für viele 3. Welt-Staaten ist DDT zur Bekämpfung der Malariamücke unverzichtbar.

Bereits im Jahr 2006 unterzeichnete der Friedensnobelpreisträger Erzbischof Desmond Tutu eine Erklärung, die in einem schier unglaublichen Vorwurf gipfelte: „Das DDT-Verbot schuf...

Den vollständigen Text einschließlich der Quellenangaben finden Sie im exclusiven Mitgliederbereich. Dort ist auch das Archiv der Beiträge von "Mahlzeit" und "Brotzeit" verfügbar.