Zucker-Gegner
Sendung vom 17.03.2017

Radio

Von Udo Pollmer

Der Zucker gerät immer mehr ins Schussfeld der Ernährungssoldateska. Mit martialischer Sprache fordert sie, den süßen Verführer, das üble Gift, die furchtbare Droge aus unserer Mitte zu bannen, als sei das altgediente Nahrungsmittel eine Ausgeburt des Teufels. Galt bisher das Fett als der Gottseibeiuns, der es auf unsere Gesundheit abgesehen hat, so ist es nun alles, was süß ist. Bei der Lektüre der einschlägigen Pamphlete drängt sich unwillkürlich der Eindruck auf, darin sei einfach nur das Wort "Fett" durch "Zucker" ersetzt worden. Wahlweise stehen der Haushaltszucker, der Fruchtzucker und der Glucosesirup am Pranger. Als besonders böse gilt der HFCS, ein Glucosesirup aus Maisstärke, der zu 58 % aus Fruchtzucker und zu 42 % aus Traubenzucker besteht. Er wird vor allem in den USA für Limos verwendet, weil man in dieser Mischung für die...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!